Weiterhin keine Konzerte im Vögi’s Chäller

Leicht fällt es uns nicht, aber wir haben uns entschieden bis auf Weiteres keine Konzerte im Vögi’s Chäller durchzuführen. Die Gesundheit geht vor.

Sobald die Musik wieder aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht, werden wir euch informieren.

Wer sich wieder mal ein Glas Wein vom Weingut Lienhard & Vögeli gönnen möchte, kann jeweils Mittwoch – Freitag ab 17 Uhr im Lager 196 vorbeischauen: https://www.facebook.com/Lager196

Passt auf euch auf.

Bis Ende August keine Konzerte

„Auf Grund der aktuellen Empfehlungen bezüglich Verhalten gegenüber der Verbreitung des Corona Virus werden wir auch die Konzerte im Mai und Juni absagen. Passt auf euch auf und bliibed gsund!“

Wir hoffen im Herbst wieder für musikalische Unterhaltung sorgen zu können und wünschen euch allen eine gute Zeit, einen schönen Sommer und eine gute Gesundheit.

In der Zwischenzeit möchten wir mit diesen Videos etwas Unterhaltung bieten:

 

Und wer gerne in guten Erinnerungen schwelgt, dem empfehlen wir einen Besuch auf unserer Facebook Seite, dort findet ihr diverse Konzert-Ausschnitte.

*ABGESAGT* Weniger Egli

23. April 2020 – Musik-Kabarett „Alles aber besser“

„Auf Grund der aktuellen Empfehlungen bezüglich Verhalten gegenüber der Verbreitung des Corona Virus werden wir auch das nächste Konzert vom 23. April 2020 im Vögis Chäller absagen. Passt auf euch auf und bliibed gsund!“

Schöne Lieder und wahre Geschichten.
Wie soll man als gewöhnliche Mittel-Europäer und Lieder-Macher auf all das reagieren, was man gemeinhin als ‚Leben‘ bezeichnet? Amüsiert oder bissig? Verletzt oder verschmitzt? Wütend oder sarkastisch?

Spielend

Daniel Weniger und Wolfgang Egli, seit Jahrzehnten als launige Rock’n’Roll-Musikanten unterwegs, machen sich einen Reim auf das, was sie beschäftigt. Mal frech oder sinnlich, mal poetisch oder bös.

 

In ihrem taufrischen Lieder- und Geschichten-Programm ‘Alles aber besser‘ nehmen die beiden Flawiler im Vögi’s Chäller zum zweiten Mal pointiert Stellung: zum Alltag, zur Zeit, zu eigenen (Band-)Geschichten – und natürlich auch zu Liebe, Lust und Sex. 

Ja, auch diesmal darf man von Weniger Egli intelligenten Humor, schöne Melodien und überraschende Analysen erwarten. Kurz: geistreiche Unterhaltung.

Mehr Infos zu Weniger Egli: www.wenigeregli.ch

z’Nacht ab 19 Uhr – Weniger Egli ab 20.30 Uhr

Essen 20.- CHF / Konzert 25.- CHF

 

*ABGESAGT* B&W Chocolate Howlers

„Auf Grund der aktuellen Empfehlungen bezüglich Verhalten gegenüber der Verbreitung des Corona Virus werden wir das nächste Konzert vom 19. März 2020 im Vögis Chäller mit den B&W Chocolate Howlers nicht durchführen. Wenn uns dann der edle Ritter Berset mit seinem Kappen Koch aus dem Dornröschenschlaf küsst gehts wieder los im Vögis Chäller, bis dann, bliibed gsund!“

19. März 2020 – Blues, Ragtime, Swing, Chanson

Von den Sümpfen am Mississippi über New Orleans und New York der 20-er Jahre bis nach Frankreich in die 50-er bis 80-er reicht das musikalische Repertoire der B&W Chocolate Howlers.

Blues, Ragtime, Swing, Chanson und weitere erlesene Perlen neuerer Zeit servieren die B&W Chocolate Howlers, von zuckersüss bis bitterzart. Die B&W Chocolate Howlers zeichnen nicht nur durch die Vielseitigkeit der Musikstilen, den abwechslungsreichen Vortragsarten der beiden Sänger(in) sowie der Instrumentalnummern, sondern vor allem durch ihre Ehrlichkeit und Liebe zur handgemachten Musik.

BW-Chocolate-Howlers-2-2017-Antik

Die B&W Chocolate Howlers spielen vor allem Songs aus den 20er Jahren („Pre(-war)-Blues“, Ragtime, Swing, early Jazz, etc) sowie hie und da neueres Liedgut (z.B. Chanson).

Als String Band tun sie dies ausschliesslich auf akustischen Instrumenten (Gitarren, akustische Bassgitarre, Mandoline, Ukulele, Waschbrett, Cajon, Melodica, Singende Säge). Im Vögis Chäller ist der Gastmusiker Markus Schneiter (Harp, Percussion) mit dabei.

Mehr Infos zu B&W Chocholat Howlers: www.howlers.ch

z’Nacht ab 19 Uhr – B&W Chocolate Howlers ab 20.30 Uhr

Essen 20.- CHF / Konzert 25.- CHF

Treberwurst-Essen

16. Januar 20 – Treberwurst mit Frauenpower aus dem Appenzellerland

Ab 18 Uhr werden wieder die feinen, nach Original Bielersee-Rezept hergestellten Treberwürste serviert.

img_20160116_113201

treberwurst

Die Würste werden auf  dem Trebersud vom Weingut Lienhard & Vögeli Teufen gegart und  zusammen mit  einem  Lauch- Kartoffelgemüse angerichtet.

Ab 19 Uhr spielt das Schwyzerörgeli-Quartett Huusfraue-Gruess.

frontseite visitenkarte hfg2_Simona (4).jpg

 

Mehr Infos zum Huusfraue-Gruess unter www.huusfraue-gruess.ch

Treberwürste ab 18 Uhr – Rigigruess ab 19 Uhr

Essen 15.- CHF / Konzert 25.- CHF

 

Vögi’s Chäller Weihnachts Bar

Donnerstag 19. Dezember ab 18 Uhr

Dieses Jahr gibt es anstatt dem Weihnachtsmarkt die Vögi’s Chäller Weihnachts Bar. Ab 18 Uhr ist die Bar im Vögi’s Chäller geöffnet und zum Essen gibt es Gulasch-Suppe.

Für einmal steht nicht die Musik im Zentrum, sondern das gemütliche Beisammensein um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen.

weihnachtsmarkt-sterne

 

Schwyzerörgeli und Raclette

7. November 2019 – Schwyzerörgeliquartett Rigigruess

Beim diesjährigen Raclette Essen sorgt das Schwyzerörgeliquartett Rigigruess für die musikalische Unterhaltung.

Schon im Kindesalter standen Alex Küttel, Nicole Schilter, Leandra Betschart-
Meyer und Michi Schnyder zu ihrer Liebe für die traditionelle Ländlermusik. Dies
war gegenüber Gleichaltrigen nicht immer so leicht vertretbar und auch der
Musiklehrer von Michi staunte nicht schlecht, als sein Schützling mit dem
Kontrabass weder Mozart noch Jazz, sondern Ländlermusik spielen wollte. Doch
gerümpfte Nasen und kritische Stimmen blieben unbeachtet. Zu stark waren die
persönlichen Überzeugung und der musikalische Einfluss der grossen Vorbilder!
Individuell auf dem gleichen Weg.

Rigigruess

Damals kannten sich die vier Musikantinnen und Musikanten des heutigen
Schwyzerörgeliquartetts Rigigruess zwar noch nicht, aber irgendwie verfolgten
sie dennoch individuell ganz ähnliche Ziele. Sie interessierten sich für die Musik
von verstorbenen Koryphäen wie Josef Betschart senior, Josef Stump, Balz
Schmidig, Rees Gwerder oder Martin Nauer senior. Und bei jeder passenden
Gelegenheit schauten sie den «Mosibuebä», dem Echo vom Vitznauerstock,
Seebi Schmidig oder Toni Bürgler genaustens auf die Finger. Michi seinerseits
war zudem vom unvergessenen Bassgeiger «Sity Domini» (Dominik Marty)
angetan, der ihn letztendlich zum aktiven «Bödele und Gäuerle» animierte.

Mehr Infos zum Schwyzerörgeliquartett Rigigruess: SRF Potzmusig

Raclette ab 19 Uhr – Rigigruess ab 20.30 Uhr

Essen 15.- CHF / Konzert 25.- CHF